June 06, 2016
Studieren ohne Abitur – aber wie?

Studieren ohne Abitur – aber wie?

Gymnasium – Abi – Studium. Das ist der einfachste Weg. Alles schön der Reihe nach. Aber das Leben bahnt sich nun mal nicht immer den einfachsten, geraden Weg – es schlägt Haken und nimmt Umwege. Glücklicherweise gibt es in Deutschland nicht nur den einen Weg, sondern auch einen 2., und 3. Bildungsweg. Diese machen das studieren ohne Abitur möglich. In diesem Beitrag zeigen wir dir die verschiedenen Möglichkeiten.

Derzeit studieren etwa 32.000 Menschen ohne Abitur. Doch auf dem Weg zum Studium gibt es noch einige Hindernisse zu überwinden. Die Zugangsbedingungen unterscheiden sich in den Details je nach Bundesland und Hochschule. Deswegen solltest du dich Vorort an der Hochschule erkundigen.

Studieren ohne Abitur studenten wg StuDocu Blog Studeersnel studieren Uni campus university universität hochschule studentenleben student Abi Hochschulreife Abitur graduation

Bei dem Hochschulzugang für berufliche Qualifizierte unterscheidet man allgemein zwischen verschiedenen Gruppen:

#Meister:

Bei Meistertiteln, sowie anderen hoch qualifizierten Abschlüssen, hast du einen unmittelbaren und prüfungsfreien Hochschulzugang zu Fachhochschulen und Universitäten. Diese Qualifikationen sind der Hochschulreife in allen Bundesländern gleichgesetzt und ermöglichen dir zu studieren ohne Abitur.

#Andere Aufstiegsfortbildungen:

Hierbei handelt es sich normalerweise um eine staatliche oder eine entsprechende IHK Prüfung. Dann kannst du dich zum Beispiel als „staatlich geprüfter Betriebswirt“ ganz normal für ein Bachelor Studium einschreiben oder bewerben. Jedoch sind die Regelungen von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich, manche setzen vorher ein Beratungsgespräch voraus.

#Berufliche Qualifizierte:

Du bist „Beruflich Qualifiziert“ mit einer Ausbildung von wenigstens 2 Jahren sowie mindestens 3-jähriger Berufserfahrung. Wenn du deine Berufsausbildung ergänzen möchtest, wirst du teilweise auch ohne weitere Prüfung zugelassen. Hierbei muss jedoch deine Berufsausbildung, fachlich zu dem gewünschten Studiengang passen. In diesem Fall entscheidet die zukünftige Fakultät, an der du dich bewirbst ob die Ausbildung passend ist und ob du noch eine Prüfung ablegen musst.

  • Zulassungsprüfung:

Die Zulassungsprüfung ist ein schriftlicher und mündlicher Test, der feststellen soll ob du für das Studium eignest. Dieser Test ist sehr allgemein. Dabei musst du Aufgaben zu Mathematik und Fremdsprachen lösen, Allgemeinwissen und deine fachspezifischen Kenntnisse unter Beweis stellen. Aber Vorsicht! Wenn du die Zulassungsprüfung bestanden hast, bist du nur berechtigt das Studium an der prüfenden Hochschule aufzunehmen! Außerdem ersetzt das Bestehen der Prüfung keine allgemeingültigen Voraussetzungen oder Numerus Clausus. Darüber hinaus solltest du auf die Fristen für Zugangsprüfungen achten, da diese meist schon ein halbes Jahr vor dem Studium angesetzt sind.

  • Begabtenprüfung:

Studieren ohne Abitur ist mit einer Begabtenprüfung möglich. In dieser Prüfung ist es möglich eine Hochschulreife zu erwerben. Dabei orientiert sich die Prüfung an den Anforderungen der allgemeinen Hochschulreife. Um die Begabtenprüfung abzulegen, musst Du mindestens 25 Jahre alt sein und schon 5 Jahre gearbeitet haben. Bei Bestehen dieser Prüfung bist du dann bundesweit berechtigt zu studieren.

  • Probestudium:

Bei zulassungsfreien Studiengängen setzen einige Hochschulen auf ein Probestudium. Dabei studierst du zwischen 2 und 4 Semestern auf Probe an dieser Hochschule. In dieser Zeit musst du eine Mindestzahl an Credits erreichen. Diese werden dir im Regelfall auch für dein weiteres Studium anerkannt.

Studieren ohne Abitur studenten wg StuDocu Blog Studeersnel studieren Uni campus university universität hochschule studentenleben student Abi Hochschulreife Abitur graduation

#Sonderregelungen: Medizin

Studienplätze für Medizin sind die begehrtesten. Jedoch ist auch hier ein studieren ohne Abitur möglich. Da der Studiengang bundesweit zulassungsbeschränkt ist erfolgt die Bewerbung um einen Studienplatz über die Stiftung hochschulstart.de

Mit einem Meistertitel oder einer anderen beruflich qualifizierten, fachnahen Ausbildungen, ist eine direkte Bewerbung möglich. Allerdings entspricht die Berufsausbildung in der Regel einer Abiturdurchschnittsnote von 4,0. Um die jahrelange Wartezeit zu umgehen ist es jedoch möglich eine Zugangsprüfung abzulegen um die Note zu verbessern.

Wenn du Medizin studieren möchtest, aber eine Berufsausbildung in einem nicht fachlich verwandten Fach hast, musst du auf jeden Fall eine Zugangsprüfung ablegen und kannst dich dann über hochschulstart.de bewerben.

#Quote: Studieren ohne Abitur

An vielen Hochschulen ist der Zugang für Studienanfänger ohne Abitur mit einer vorab Quote begrenzt. Es sind lediglich zwischen 3-10% der Studienplätze, für Studierende ohne Abitur, reserviert. Wenn es mehr Bewerber gibt, als diese Quote zulässt, gibt es teilweise Auswahlgespräche an der jeweiligen Hochschule. Wenn Auswahlgespräch und Bewerbung gleich gut sind, entscheidet das Los über die Rangfolge der Studienbewerber.

 

Wie Du siehst, gibt es viele Wege zu studieren ohne Abitur! Also, nutze diese Aufstiegschance! Zum Wintersemester 2014/15 haben bereits 1260 Studienanfängerinnen und –anfänger in NRW, das Studium ohne Abitur begonnen.

Du hast auch Erfahrungen und Tipps zum Thema Studieren ohne Abitur? Dann lass uns doch einen Kommentar da!

Viel Spaß beim Studieren,

Dein StuDocu Team

Related posts
10 Tipps, wie du nach dem Umzug für das Studium Anschluss findest Neue Stadt, neuer Lebensabschnitt: Du studierst in einer
Für die meisten Studenten sind die Ferien nur zum Lernen da, und nicht zum Entspannen. Zeit für Familie und Freunde,
Die Schule schmeißen mag ja cool sein - aber für wie lange? Wir sind uns ziemlich sicher, dass jeder das

Leave a Reply

Your email address will not be published.