May 23, 2016
Kater? Nie wieder! So gehts:

Kater? Nie wieder! So gehts:

Du bist Student und willst feiern gehen, aber musst am nächsten Morgen früh raus? Kein Problem! Wir verraten Dir wie du ohne Kater am nächsten Morgen in den Tag starten kannst. Befolge ein paar einfache Tipps und dein Kopf wird sich nicht so anfühlen, als ob er gleich zu platzen droht.

#1 Hydration

Die wohl wichtigste und auch geläufigste Regel. Alkohol entzieht dem Körper Wasser und wirkt dehydrierend! Deswegen hast du auch die Kopfschemrzen am nächsten Morgen. Die Faustregel: Auf 1 Glas Alkohol, 1 Glas Wasser. Das ist sehr schwer durchzuziehen, aber versuch es wenigstens. Zumindest vor dem Schlafen gehen solltest du viel trinken, um dem Kater entgegen zu wirken.

#2 On the rock

Das mit dem Wasser kriegst du nicht so hin? Dann versuche dir deine Getränke immer auf Eis zu bestellen. So hast du wenigstens etwas Wasser. Besonders wenn das Eis zum Ende hin anfängt zu schmilzen.

 studenten wg StuDocu Blog Studeersnel studieren Uni campus university universität hochschule studentenleben student party kater feiern partylife hangover

#3 Essen!

Fett bindet Alkohol! Also ran an die Ölsardinen! Viele Studenten essen vor ihrem Trinkgelage auch gerne hartgekochte Eier. Wenn die Magen- Darmschleimhaut durch wasserabweisende Substanzen bedeckt ist, wird die Resorption verlangsamt und der Alkoholpegel steigt langsamer an. Und Essen ist ja auch eigentlich immer gut.

#4 Ohne Blubber

„Der Sekt knallt ganz schön!“ Alles was Kohlensäure beinhaltet, wie Sekt oder Champagner, verstärkt den Rausch! Wenn ihr auf einen Kater verzichten wollt, verzichtet auf Blubber.

#5 Zucker ist dein Feind

Zucker wird sehr schnell vom Körper aufgenommen. Er geht direkt ins Blut und nimmt den Alkohol quasi „Huckepack“. Leider wird der Zucker aber dann nicht so schnell abgebaut wie er aufgenommen wird. Der Abbau des Ethanols wird durch Zucker gehemmt. Das Gefährliche bei zuckerhaltigen Alkoholgetränken ist, dass du den Alkohol nicht schmeckst. Das heißt, du trinkst ohne zu merken, dass du Alkohol trinkst. Oder du fängst an Alcopops zu trinken um deinen Durst zu löschen. Dabei wird die Dehydration dann noch mehr verstärkt. Außerdem machen zuckerhaltige Alkoholgetränke noch dicker also normaler Alkohol. Also Vorsicht mein Freund!

#6 Vitamin B

Eine Vitamin B Tablette vor dem Feiern ein zu nehmen, kann den Kater eindämmen. 50 bis 100 Milligramm Vitamnin B beschleunigt den Alkoholabbau. Vitamin B ist auch in diversen Anti-Kater-Pillen enthalten. Wenn du keine Pillen zur Hand hast, findest du Vitman B auch in Getreide, Gemüse und Nüssen.

#7 Je billiger, desto dreckiger

In billig hergestelltem Alkohol, dem billigen Fusel, sind kleine Mengen giftigen Methanols enthalten. Das ist giftig und kann erhebliche Beschwerden verursachen. Deswegen ist es ratsam möglichst sauberen Alkohol zu trinken. Qualitiativ hochwertiger, sauberer Alkohol hat natürlich seinen Preis, aber es hat auch einen Vorteil: Weil der Alkohol teurer ist, trinkt man maßvoller und reduziert damit auch das Kater-Risiko.

#8 Lieber weiß als rot

Bei der Auswahl des Weines solltest du lieber auf weiß als auf rot setzen, denn die Reben von Rotwein erhalten oft einer höhere Konzentration von Kongeneren als die Reben von Weißwein. Also im Zweifel lieber auf einen Riesling setzen und den schweren Rotwein stehen lassen.

 studenten wg StuDocu Blog Studeersnel studieren Uni campus university universität hochschule studentenleben student party kater feiern partylife hangover

#9 Bleib bei einer Sache

Mische niemals verschiedene Alkoholgetränke! Bleib bei einer Sache. Denn unterschiedliche Alkoholische Getränke haben auch unteschiedliche Arten von Zusätzen, Geschmacksstoffen und anderen Elemtenten, die im Zusammenspiel einen sehr intensiven Kater auslösen können, weil der Körper nicht alles gleichzeitig verarbeiten kann. Also entscheide dich entweder für Bier, Wodka, Wein oder Rum aber trink niemals alles zusammen. Besonders Cocktails sind kritisch, da sie meistens schon alles auf einmal beinhalten. Also bleib einem Drink treu.

#10 Kenne deine Grenze

Dieser Punkt ist wahrscheinlich der Wichtigste. Wenn du nicht weißt, wann deine Grenze überschritten ist, bringen auch die ganzen Tipps nichts. Je mehr du dich betrinkst, umso schlimmer wird der Kater ausfallen. Dabei variiert natürlich die Menge von Person zu Person. Manche vertragen mehr Alkohol als Andere. Also achte darauf, welche Auswirkungen unterschiedliche Alkoholsorten auf Dich und deinen Körper haben und verhalte Dich entsprechend.

Falls alle diese Tipps nicht helfen und sich der Kater doch einschleicht, versuche viel Wasser zu trinken, dich zu bewegen und an die frische Luft zu gehen.

Habt ihr noch irgendwelche Tipps? Dann lasst doch einen Kommentar da!

Viel Spaß beim Feiern,

wünscht StuDocu

Related posts
10 Tipps, wie du nach dem Umzug für das Studium Anschluss findest Neue Stadt, neuer Lebensabschnitt: Du studierst in einer
Für die meisten Studenten sind die Ferien nur zum Lernen da, und nicht zum Entspannen. Zeit für Familie und Freunde,
Die Schule schmeißen mag ja cool sein - aber für wie lange? Wir sind uns ziemlich sicher, dass jeder das

Leave a Reply

Your email address will not be published.